Gustav Meissner (1830 - 1910)

605,04 € * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Verfügbarkeit: verkauft

Gustav Meissner (1830 - 1910): "Felsiger Bachlauf in sommerlichem Wald", entstanden um 1884, Öl / Kartonplatte, 23 x 30 cm, sign. u . r. "G. Meiszner", rückseitig nummeriert und undeutlich bezeichnet / datiert 9.3.84. 


Gustav Meissner (Marienwerder (3. März 1830 Marienwerder / Westpreußen)  - c. 1910 Berlin-Zehlendorf), deutscher Maler und Radierer, studierte an der Kunstakademie Königsberg, wo er 1855 als einer der "tüchtigsten Schüler" an Auftragswerken für den preußischen Hof beteiligt wurde. 1857 war Meissner auf der Ausstellung des Königsberger Kunstvereins vertreten. Danach folgte eine Vierjährige Weiterbildung in München. 1866 erhält er in Berlin die Kleine goldene Medaille. Gustav Meissner bereiste Deutschland, Österreich und die Schweiz und war vrwiegend als Landschaftsmaler in Berlin, Düsseldorf, Köln und Weimar tätig. Zuletzt  stellte er 1901 auf der Großen Berliner Kunstausstellung aus. 

Literatur: Thieme-Becker, Bd. 24, 1930, S. 346

0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »
← Zurück zum Backoffice    Dieser Shop befindet sich im Aufbau. Eventuell können nicht alle Bestellungen eingehalten oder erfüllt werden. Verbergen