Heinrich Böhmer d.Ä. (1852-1930)

1.008,40 € * inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Verfügbarkeit: verkauft

Heinrich Böhmer (1852-1930): "Eifelwald mit Kiefern in der Abendröte", entstanden 1919, Öl / Leinwand, signiert unten links "H. Böhmer", rückseitig mit Widmung des Künstlers versehen, Rahmen

Heinrich Böhmer (1852 Düsseldorf - 1930 Düsseldorf), studierte zwischen 1876 und 1883 an der Düsseldorfer Kunstakademie zunächste bei Andreas Müller, Heinrich Lauenstein und Peter Jansen bevor er 1878 in die Landschaftsklasse von Eugen Dücker wechselte wo er von 1881 bis 1883 sein Meisterschüler war. In seinen Landschatsgemälde verarbeitete Heinrich Böhmer fast ausschließlich Motive aus dem Harz, der Eifel, dem Vogelgebirge und dem Odenwald, die er zuvor in Studien festgehalten hatte. Heinrich Böhmer stellte fast regelmäßig auf den Düsseldorfer Ausstellungen, der Großen Berliner Kunstausstellung sowie der Berliner Akademie Kunstausstellung aus. 
Mit seinen lichtdurchflutete athmosphärischen, teils idealisierten Waldlandschaften, die äußerst naturalistisch insbesondere botanische Details wiedergeben, erlangte Heinrich Böhmer große Bekanntheit und Beliebtheit, die bis weit ins 20. Jahrhunderte anhielt. Er war Mitglied der "Allbemeinen Deutschen Kunstgenossenschaft", des "Vereiens Düsseldorfer Künstler zu gegenseitiger Unterstüzung und Hülfe" (VDK) und des Künstler-Vereins Malkasten in Düsseldorf (1883 - 1922/23).

0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen
* inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »
← Zurück zum Backoffice    Dieser Shop befindet sich im Aufbau. Eventuell können nicht alle Bestellungen eingehalten oder erfüllt werden. Verbergen